SPORTUNION fordert rasche Umsetzung von Maßnahmen für Sportvereine ein - Blog - Regional-Magazin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SPORTUNION fordert rasche Umsetzung von Maßnahmen für Sportvereine ein

Herausgegeben von in Sport ·
McDonald: „Um der Bedeutung des Sports für gesunde Lebensjahre ge-recht zu werden, braucht es Leistungsvereinbarungen zwischen dem Ver-einssport und der Gesundheitspolitik.“
 
Die jüngsten Corona-Entwicklungen haben auch im Sport- und Vereinswesen wieder für Verschärfungen gesorgt. Die SPORTUNION informiert und unterstützt ihre Verei-ne aktiv, damit die Schutzmaßnahmen ordnungsgemäß umgesetzt werden können. Der Dachverband fordert von der Bundesregierung jedoch Maßnahmen ein, um ein starkes Comeback des Sports sicherzustellen. Unter anderem will man einen „Sport Deal“ mit dem Gesundheitsministerium erreichen, um die Leistungen der Vereine besser anzuerkennen - welche ein wichtiger Partner für eine gesunde Entwicklung in der laufenden Corona-Krise sind.
 
„Unser Ziel muss es sein, die Pandemie bestmöglich zu überwinden. Daher unterstüt-zen wir die Umsetzung der Schutzmaßnahmen und die Bemühungen den Impffort-schritt voranzubringen. Aus unserer Sicht muss die Bundesregierung aber auch Ver-besserungen für das Sport- und Vereinswesen rasch auf den Weg bringen. Der NPO-Fonds sollte verlängert, der Sportbonus zur Mitgliedergewinnung für 2022 ausgebaut und bestehende Mitgliedschaften mittels steuerlicher Absetzbarkeit gefördert werden. Darüber hinaus wollen wir eine reformierte Aufwandsentschädigung für Coaches so-wie einen Bürokratieabbau und eine verpflichtende Öffnung der Schulsportstätten für unsere Vereine schaffen“, so SPORTUNION-Präsident Peter McDonald, der nach den jüngsten Entwicklungen ein schnelleres Vorankommen für das #comebackstronger-Paket des Sports einfordert.
 
Die SPORTUNION verfolgt zudem weitere grundlegende Ziele, wie die Realisierung der täglichen Bewegungseinheit und die Erreichung von mehr gesunden Le-bensjahren, wo Österreich enormen Aufholbedarf hat. Laut einer EUROSTAT-Studie von 2019 liegt unser Land bei 57 Jahren, der EU-Durchschnitt jedoch bei 64 Jahren. „Die Corona-Pandemie hat den Bewegungsmangel leider verschärft, uns aber gleich-zeitig aufgezeigt, wie wichtig regelmäßige Bewegung und Fitness sind. Sport ist die beste Lebensschule, daher müssen wir so früh wie möglich die Basis für eine gesunde Zukunft und endlich die Umsetzung der täglichen Bewegungseinheit schaffen“, betont Verbandspräsident McDonald, der dazu mehr Anerkennung, Rechtssicherheit und Er-leichterungen für die rund 500.000 Ehrenamtlichen in den Sportvereinen einfordert.

Foto: © SPORTUNION



Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü