Marzinke holt zweite Bronzemedaille bei Heim-EM - Blog - Regional-Magazin

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Marzinke holt zweite Bronzemedaille bei Heim-EM

Herausgegeben von in Sport ·
Nur einen Tag nach den Zeitfahrbewerben folgte das Straßenrennen der Rennrad- und Tandemfahrer in Gaspoltshofen bei den Sparkasse UEC Paracycling European Championships presented by Lenzing AG. Die oberösterreichische Lokalmatadorin Yvonne Marzinke sicherte sich dabei innerhalb von 24 Stunden die zweite Bronzemedaille.
 
Die letzten beiden Tage der Sparkasse UEC Paracycling European Championships presented by Lenzing AG stehen ganz im Zeichen der Straßenrennen. In Gaspoltshofen kämpften heute die besten Paracycler Europas in den Klassen Rennrad und Tandem um Medaillen. Die 6,2km lange Strecke in Gaspoltshofen war dabei äußerst anspruchsvoll und musste je nach Klasse 7-10 Mal absolviert werden. Nach der gestrigen Bronzenen beim Einzelzeitfahren war die Lokalmatadorin Yvonne Marzinke auch heute heiß auf Edelmetall.
 
Zweite Bronzemedaille für Marzinke
Die 45-Jährige aus Mondsee schaffte nach einem kräfteraubenden Rennen erneut den Sprung auf das Podium in der Klasse C2. Hinter Flurina Rigling aus der Schweiz und der Deutschen Maike Hausberger belegte sie den tollen dritten Platz. Somit sicherte sich Yvonne Marzinke die zweite Bronzemedaille bei dieser Heim-EM in Oberösterreich. „Es freut mich wirklich riesig, dass es nochmals eine Medaille geworden ist. Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden, es war wieder ein sehr schwerer Kurs mit starken Anstiegen. Die ersten beiden Plätze waren bei den starken Konkurrentinnen aus der Schweiz und Deutschland außer Reichweite“, so die glückliche Yvonne Marzinke.
 
Lokalmatadorin zieht positives Resümee
„Es waren alles sehr anspruchsvolle Kurse und eine echt tolle und gut organisierte Veranstaltung. Und wenn man dann bei einer Heim-EM auch noch zwei Medaillen holt, ist es natürlich umso schöner“, zieht Marzinke ein äußerst positives Resümee. Das nächste ganz große Highlight für die 45-Jährige sind die Paracycling Weltmeisterschaften in Kanada im August dieses Jahres.
 
Lässer wird Fünfter
Als Titelverteidiger ging heute Franz-Josef Lässer ins Rennen. Der Steirer sicherte sich hier im Vorjahr den Europameistertitel. Gegen die ausgesprochen starken Franzosen und Niederländer gab es heute aber nichts zu holen. Kevin Le Cunff war in der Klasse C5 eine Klasse für sich und gewann vor seinem Teamkollegen Doian Foulon und dem Holländer Daniel Abraham Gebru. Franz-Josef Lässer wurde am Ende aber starker Fünfter in dieser gut besetzten Klasse.
 
Action bei den Tandems
Insgesamt gab es heute zwölf Medaillenentscheidungen. Und die Athleten stellten dabei eindrucksvoll ihr Können und Kampfgeist unter Beweis. Für jede Menge Action sorgten unter anderem auch die Tandemfahrer. Bei den Männern lieferten sich hier die Niederlande und Belgien ein heißes Duell um den Europameistertitel. Tristan Bangma (NED) setzte sich mit seinem Piloten am Ende gegen Milan Thomas (BEL) durch.
 
UAC Tour bleibt bis zum Schluss spannend
Auch die Teilnehmer der Sparkasse Upper Austria Cycling Tour presented by Lenzing waren heute auf der gleichen anspruchsvollen 6,2km langen Runde unterwegs. Auch heute waren alle Ausreißversuche vergebens, in der letzten Runde kam das Führungsfeld wieder geschlossen in Richtung Ziel. Im Zielsprint setzte sich wie gestern Philip Sanjath vom Team Geizhals.at VICC Racing Division I vor dem Sieger der zweiten Etappe Alexander Fritz (Team Pro Energetic Arbö) durch. Dritter wurde Christoph Hochhold (Mühl4tler Bike Team). Der Mann im Gelben Trikot Martin Schätzl (RSV 1895 Passau) kam zeitgleich mit der Spitzengruppe ins Ziel und bleibt somit auch vor der Schlussetappe in Peuerbach Gesamtführender. Marja-Lisa Starkmann vom Team Melasan Sport feierte auf der vierten Etappe ihren vierten Sieg. Sie setzte sich wieder knapp vor Stefanie Lisko (RadUnion Salzburg) durch.
 
Abschluss in Peuerbach
Morgen Sonntag werden die Sparkasse UEC Paracycling European Championships presented by Lenzing AG in Peuerbach mit dem Straßenrennen der Handbiker und Tandemfahrer abgeschlossen. Der Start erfolgt um 10.15 Uhr. Und auch die UAC Tour geht morgen ins große Finale.

Weiteres Programm und Zeitplan Sparkasse UEC Paracycling European Championships presented by Lenzing AG und UAC Tour
Sparkasse UEC Paracycling European Championships presented by Lenzing AG
Sparkasse Upper Austria Cycling Tour presented by Lenzing AG
  • 29. Mai 2022 in Peuerbach
Start 11.00 Uhr: Straßenrennen Handbike, Dreirad
Start 14.15 Uhr: 5. Etappe UAC Tour 18x4,4km

Foto: © UEC Paracycling European Championships



Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü